| 1. Mannschaft - Spielberichte

BSC Süd mit Heimsieg gegen FSV Barleben 1911

BSC Süd 05 mit 5:1 Heimerfolg gegen den FSV Barleben

Auch wenn spielerisch längst nicht alles optimal verlief, setzte sich am Mittwochabend der BSC Süd 05 im Nachholspiel gegen den FSV Barleben deutlich mit 5:1 (2:1) durch. Die Brandenburger kamen nur schwer in die Partie und lagen bereits nach sechs Minuten mit 0:1 zurück. Maximilian Gerlach lenkte eine Eingabe von rechts, unhaltbar für Roggentin ins eigene Tor. Es dauerte zwanzig Minuten bis die Mannschaft von Trainer Özkan Gümüs besser ins Spiel fand. Lukas Kohlmann war der erste Brandenburger der in der 19.Minute das Tor der Gäste bedrohte. Danach scheiterte Rene Görisch (27.) mit einem Freistoß, bevor er dann einen abgewehrten Eckball mit straffem Schuss aus 20m, unhaltbar für Florian Stränsch im Gästetor, zum 1:1 Ausgleich versenkte (34.). Die 05er legten nach und so gelang Patrick Weir, aus dem Gewühl heraus, noch vor der Pause die 2:1 Führung. Die insgesamt schwachen Gäste forderten Brandenburgs Keeper Sven Roggentin vor der Pause nur selten. Nach Wiederanpfiff wollten die Hausherren die Entscheidung. Der Barlebener FSV stemmte sich mit teilweise verbissenen Zweikämpfen dagegen. Erste Möglichkeiten durch Rene Görisch (53. und 63.) blieben ungenutzt. Als dann aber Bartosz Szymanski einen aus dem Mittelfeld geschlagenen Ball per Kopf in den Lauf von Rene Görisch legte, ließ dieser sich die Möglichkeit nicht nehmen und erzielte in Torjägermanier das 3:1 (68.). Damit war die Gegenwehr der Gäste gebrochen. Bartosz Szymanski köpfte in der 71.Minute eine von Marko Görisch getretene Ecke zum 4:1 ein und nur drei Minuten später sorgte ein aus dem Mittelfeld, erneut von Marko Görisch getretener Freistoß, für das Endergebnis. Kemal Atici verlängerte per Kopf, der Ball senkte sich in der 74.Minute hinter Stränsch zum 5:1 Endstand. Danach verflachte das Spiel und Barlebens einzige echte Möglichkeit nach der Pause wurde in der 84.Minute vergeben. Am Ende bleiben drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Viel Zeit zum ausruhen hat der BSC Süd 05 nicht, denn bereits am Sonnabend geht es zum TV Askania Bernburg, gegen den sich die Brandenburger bisher immer recht schwer getan haben.

BSC Süd 05: Sven Roggentin- Fabien Thokomeni, Maximilian Gerlach, Tom Mauersberger, Marko Görisch- Felix Klaka, Lukas Kohlmann (83.Maximilian Ladewig)- Patrick Weir (80.Lion Ebert), Rene Görisch (72.Alexander Eirich), Kemal Atici- Bartosz Szymanski

Trainer: Özkan Gümüs

tl_files/bsc_sued_05/content/nachrichten/maenner/erste_mannschaft/1.maenner saison 2016-17/BSC-Barleben 19.04.2017 bild 5.jpg

tl_files/bsc_sued_05/content/nachrichten/maenner/erste_mannschaft/1.maenner saison 2016-17/BSC-Barleben 19.04.2017 Bild 1.jpg

tl_files/bsc_sued_05/content/nachrichten/maenner/erste_mannschaft/1.maenner saison 2016-17/BSC-Barleben 19.04.2017 Bild 2.jpg

tl_files/bsc_sued_05/content/nachrichten/maenner/erste_mannschaft/1.maenner saison 2016-17/BSC-Barleben 19.04.2017 Bild 3.jpg

tl_files/bsc_sued_05/content/nachrichten/maenner/erste_mannschaft/1.maenner saison 2016-17/BSC-Barleen 19.04.2017 Bild 4.jpg

tl_files/bsc_sued_05/content/nachrichten/maenner/erste_mannschaft/1.maenner saison 2016-17/BSC-Barleben 19.04.2017 Bild 6.jpg

tl_files/bsc_sued_05/content/nachrichten/maenner/erste_mannschaft/1.maenner saison 2016-17/BSC-Barleben 19.04.2017 Bild 7.jpg

tl_files/bsc_sued_05/content/nachrichten/maenner/erste_mannschaft/1.maenner saison 2016-17/BSC-Barleben 19.04.2017 Bild 8.jpg

« zurück