| 2. Mannschaft - Spielberichte

Die Zweite des BSC Süd 05 fährt den nächsten Dreier ein

Die Zweite des BSC Süd 05 kann auch auf einer Wiese gewinnen

Schwer bespielbarer Platz in Kienberg kein Hindernis für den nächsten Dreier

Trainer Hans-Georg  Sternbeck hat seine Mannen schon in der Mannschaftsbesprechung von den Platzverhältnissen und dem robusten Spiel der Gastgeber gewarnt.  So dauerte es auch fast die gesamte erste Hälfte, bis das Team sich an die Verhältnisse gewöhnt hatte.  Es wurde versucht spielerisches Übergewicht zu erzwingen, aber da ging mit klaren Zuspielen und Kombinationen auf diesem Geläuf fast nichts. Aus einer sicheren Abwehr wurde immer wieder versucht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und das Spiel nach vorne zu verstärken. Nach einer sehr guten Kombination über Janek Nowadnick gelang dann aber in Minute 25 (P. Szabo) doch der erste Treffer in diesem Spiel.  Mit dieser knappen Führung  ging es dann auch in die Pause. Mit Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich aber nunmehr die spielerische und konditionelle Stärke der Brandenburger und nach dem Treffer zum 2:0 durch den zur Halbzeit eingewechselten, wiedergenesenen  P. Fügner, der  den Torhüter der Kienberger „alt“ aussehen ließ, war klar, wer heute die drei Punkte mit nach Hause nimmt.  Kurz darauf konnten F. Oelze per Strafstoß (59.)  und D. Rölleke (63.) – Freistoß flach ins Eck -, bereits sein 15. Saisontreffer, endgültig die Weichen auf Sieg stellen. P. Szabo konnte mit seinem zweiten Treffer; ebenfalls nach einem Freistoß am langen Pfosten stehend - das Tor zum am Ende souveränen Ergebnis von 0:5 für Süd 05 erzielen.  Weitere gute Torchancen wurden leider nicht genutzt (Nowadnick, Rölleke), aber das Trainergespann war hochzufrieden mit dieser Leistung und die Mannschaft ist für das kommende Spiel am Sonntag (Anpfiff: 15:00 Uhr) gegen Großwudicke II - da ist ja noch etwas offen - gut gerüstet. Nach dem Spiel geht es dann in eine 14tägige Spielpause.

Die Zweite spielte mit: P. Sternbeck, J. Nowadnick, D. Winning, F. Oelze, D. Rölleke, L. Heinrich, T. Wichterei, M, Dupeschko (ab 46. P. Fügner), M. Burrasch (ab. 64. D. Feldt) , N. Schiemann (ab 76. P. Otto), P. Szabo


« zurück