| 2. Mannschaft - Spielberichte

Die Zweite gewinnt gegen bei SV Dallgow II

Auf ungewohntem Kunstrasen erfolgreich

Mit Kombinationsfußball und konditioneller Überlegenheit gewinnt die Zweite des BSC Süd 05 bei SV Dallgow II
Die Mannschaft des BSC reiste extra früher zum Auswärtsspiel, um sich mit den Platzverhältnissen vertraut zu machen. Da aber wohl mit Beginn des Spieles noch einige Spieler Probleme mit dem Untergrund hatten, nutze das der Gastgeber diese zur 1:0 Führung (15. Minute). Nach diesem Treffer ging ein Ruck durch das Team und es wurde sich kurz geschüttelt. Bereits zwei Minuten später gelang Adrian Jaskola, nach einer schönen Kombination, der Ausgleichstreffer. Nach diesem Treffer nahm das Spiel fahrt auf und immer wieder wurde versucht über die schnellen Außen (meist über den an diesem Tag sehr gut aufgelegten Phillipp Fügner) zu spielen. Einer dieser Aktionen führte dann über Phillipp zum zweiten Treffer; den präzisen Rückpass konnte wiederrum Adrian Jaskola einnetzen. Im Mittelfeld überzeugte neben Jaskola auch Patrick Szabo und somit konnte der Gastgeber in dieser Phase keine wirklichen Akzente setzen und die durch die Verletzung von Daniel Feldt umgestellte Abwehr um Routinier Marko Görisch stand sicher. Zwei weitere Großchancen vor der Halbzeitpause durch Ullrich und Schiemann (Kopfball) konnten nicht genutzt werden.
In der Pause gab Trainer Sternbeck die Anweisung gleich weiter Druck zu machen, und bereits in der 46. Minute setzte das Team die Vorgabe um. Nach einem genau in den Strafraum geschlagenen Freistoß gelang Tino Wichterei mit dem Kopf die „kleine“ Vorentscheidung. O-Ton von ihm nach dem Spiel: “ Ich habe nur gemacht was unser Trainer gesagt hat“. Nun nach mittlerweile drei, auch verletzungsbedingten, Wechseln auf Seiten der Gäste, litt der Spielfluss etwas. Der Gastgeber kam nun auch zu weiteren guten Chancen. Die größte Chance konnte Moritz Arndt aber aus dem Winkel fischen. Zu guter Letzt versiebte Dennis Albrecht noch einen Elfmeter. Das wäre dann die endgültige Entscheidung gewesen, da der Gastgeber nun auch konditionell abbaute. Auch hier lagen die Vorteile auf Seiten der Brandenburger. Am Ende ein hochverdienter 3:1 Auswärtssieg.
Ein großer Dank gilt den mitgereisten Zuschauern, die das Team unterstützen. Ohne die Gästezuschauer wäre es ziemlich leer im Stadion in Dallgow gewesen. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleitung gilt es am kommenden Sonntag im Spitzenspiel beim Ortsnachbarn der SpG Lok/Viktoria II, konzentriert zu agieren. Anstoß „Am Johannesburger Anger“ ist bereits um 14:00 Uhr.

Es spielten in Dallgow: Moritz Arndt, Marko Görisch (ab 70. Pascal Korzekwa), Dustin Winning, Alexander Ullrich, Phillipp Fügner (ab 55. Dennis Albrecht), Leonard Heinrich, Tino Wichterei, Adrian Jaskola, Mark Burrasch, Nico Schiemann( ab. 46. Daniel Kschammer), Patrick Szabo

« zurück